Kinderdorffhaus „Schwalbennest”

Unser Schulalltag

»Das Mitfühlen mit allen Geschöpfen ist es, was den Menschen erst wirklich zum Menschen macht.« Albert Schweitzer

Unser Schulalltag

Das „Lausitzer Haus des Lernens“ ist eine staatlich anerkannte „Verlässliche Halbtagsgrundschule (VHG) mit Hort“ in Trägerschaft des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Brandenburg e.V. (ASF). Die Philosophie und Ethik Albert Schweitzers ist Maßstab des täglichen Handelns aller Mitarbeiter. Der Sinngehalt seines Ausspruchs „Ehrfurcht vor dem Leben“ drückt die humanistische Grundeinstellung aus, der sich die Lehrer, Erzieher und auch die technischen Kräfte verpflichtet fühlen.

Das „Lausitzer Haus des Lernens“ bietet eine Betreuung von 6:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Bei Bedarf länger! Ab 6:00 Uhr bis 7:15 Uhr bietet der Frühhort allen Kindern ein ruhiges Ankommen, Beschäftigen, Frühstücken und Treffen an.

Zwischen 7:15 Uhr und 7:45 Uhr erwartet die Lehrkraft die Kinder zum offenen Schulbeginn in den Klassenräumen. In dieser Eingangsphase haben die Kinder Zeit für Gespräche oder Beschäftigungen mit selbstgewählten Materialien und Spielen. Montags beginnt die Woche mit einem Morgenkreis, um Neuigkeiten, Erlebtes, Wünsche und Befindlichkeiten zu besprechen und auszutauschen. Auch für Organisatorisches wird die Zeit genutzt.

Der sich anschließende fächerübergreifende Unterricht ist in 3 mal 90 minütigen Blockunterricht organisiert. Je nach Leistungsvermögen der Klasse und der inhaltlichen Gestaltung des Unterrichts werden von der Lehrkraft Arbeits- und Erholungsphasen gestaltet. Blockunterricht bedeutet einen binnendifferenzierten Unterricht durch Freiarbeitsphasen, Projektarbeit, Werkstattarbeit, Frontalunterricht und Fachunterricht nach den gültigen Rahmenplänen des Landes Brandenburg. Wochenplanarbeit, Stationsarbeit und die Fächer WILL (Wir lernen Lernen) und SPL (Sozialpraktisches Lernen) erweitern das Angebot.

Das Frühstück nehmen die Schüler im Speiseraum ein. Täglich steht frisches Obst und Gemüse so wie Getränke in Form von Wasser, Tee oder Milch zur Verfügung. Anschließend werden die Kinder auf dem Spiel- und Sportplatz aktiv. Kleingeräte wie Seile, Bälle, Wurfspiele etc. stehen zur Verfügung. Aber auch Bänke und Rasenflächen laden zum ruhigen Verweilen ein.

Nach dem nächsten Blockunterricht können die Schüler sich in einem breiten Mittagsband zwischen 11:15 Uhr und 12:05 Uhr sättigen und erholen. In der Mittagsversorgung stehen den Kindern 2 Essen zur Auswahl. Anschließend erholen sich die Schüler wieder aktiv an der frischen Luft. Es stehen zusätzlich noch die Bibliothek oder Beschäftigungen zur Verfügung. Als gesunde Schule achten wir neben der gesunden Ernährung, Bewegung, Sport und Entspannung auch auf die Zahngesundheit und putzen deshalb jeden Tag die Zähne.

Im letzten Block des Tages wird je nach Klassenstufe Fachunterricht oder die individuelle Lernzeit angeboten. Lehrkräfte und Erzieher gehen in dieser Zeit gezielt auf jedes Kind und seine Besonderheiten ein. Somit können leistungsstarke Schüler und auch Schüler mit Lernschwierigkeiten gefordert und auch gefördert werden. Hierbei spielt die Vertiefung von Unterrichtsinhalten eine wichtige Rolle. Des Weiteren finden in dieser Zeit Methodentraining und Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen Berücksichtigung.

Ab 13:35 Uhr beginnt die Betreuung durch unsere Erzieherinnen und Erzieher des Hortes. In der Hortzeit wird gevespert, werden Hausaufgaben erledigt und vielfältige Angebote im kreativen, musischen und aktiven Bereich zur Verfügung gestellt. Zusätzlich zum allgemeinen Hortangebot können die Kinder, in kleinen Gruppen unter fachlicher Anleitung in vielfältigen Bereichen, an Arbeitsgemeinschaften teilnehmen.

Kontakt

Grundschule Lausitzer Haus des Lernens
Gartenstraße 18, 03130 Spremberg

Tel.: 03563 59 48 20
Fax: 03563 59 43 46
E-Mail: grundschule@asf-brandenburg.de

Ansprechpartnerinnen
Frau Ute Schenk – Schulleiterin
Frau Heike Schulz – Sekretariat

Downloads

No locations found.