Es waren zwei aufregende Workshop-Tage zum Thema „Fachkräfte-Gewinnung“ im Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e.V.. Am 04. Und 05.06.2019 fanden sich hoch motivierte Fachkräfte verschiedenster Einrichtungen des Trägers zusammen, um gemeinsam an der Außenwirkung des Familienwerkes zu arbeiten. Bei über dreißig Grad war es nicht immer einfach, einen kühlen Kopf zu bewahren, aber man stellte schnell fest, dass es sich durch eingebrachte Methoden des Dozententeams von KONSENS Kommunikation trotzdem entspannt arbeiten ließ. Durch das „Storytelling“ als Heldenreise wurde das ICH-Gefühl, also die individuelle Geschichte eines jeden Mitarbeiters in dem Albert-Schweitzer-Familienwerk, überraschend schnell zu einem intensiven WIR-Gefühl. Bisher fremde Kollegen wurden durch ähnliche Geschichten, aber vor alle durch das gemeinsame Ziel der Weiterentwicklung des Vereins zu Partnern. Es entstanden wertvolle Vernetzungen innerhalb des Trägers. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ entwickelte man nun Ideen, wie man den Geist Albert-Schweitzers und die Arbeit des Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e.V. positiv in die Öffentlichkeit tragen kann, um potentielle gut-ausgebildete Fachkräfte für sich zu gewinnen, aber gleichzeitig auch wertvolle Mitarbeiter an sich zu binden. Dazu wurden unter Anderem kleine Interviews für einen Imagefilm gedreht, aussagekräftige Slogans und Symboliken für einen intensiveren Internetauftritt entwickelt sowie Ideen für neue Projekte erarbeitet. Die vielen Ergebnisse werden bereits zum Mitarbeiterfest am 30.08. gezeigt werden können.
Vom Geschichtenerzähler zum Projektleiter – standen die Mitarbeiter anfangs scheinbar allein mit ihren Vorschlägen im Raum, haben sich als intensivstes Ergebnis des zweitätigen Workshops diese Vorschläge durch gemeinschaftliche Arbeit zu Projektkonzepten entwickelt. Es bildeten sich feste Teams, also gleichgesinnte Projektleiter, die nun motiviert zusammen an ihrer Idee arbeiten. Die ersten Schritte einiger Konzepte wurden voller Euphorie noch Abend des zweiten Projekttages umgesetzt. Mit viel Rückenwind und neuer Kraft wird sich nun gemeinschaftlich einigen Veränderungen im Verein gestellt.
Einen herzlichen Dank aller Mitwirkenden geht an Kerstin Nowka und die Mitarbeiter der AG Fachkräfte-Initiative, die diesen Workshop organisiert und möglich gemacht haben.
Bedanken wollen wir uns gemeinsam bei dem Team von KONSENS Kommunikation für diesen intensiven und erfolgreichen Workshop. Sie haben es möglich gemacht, dass sich jeder Anwesende als wichtiger Teil des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Brandenburg e.V. umfassend einbringen konnte und wir als Team sehr produktiv, kreativ und kommunikativ sein konnten. Dankeschön!